Nicht der Fitness-Studio-Typ? So wirst Du auch Zuhause fit!

fitnesszuhause.jpg

Das nächste Fitness-Studio ist Kilometer entfernt, Dich graust es vor dem Lärm und den vielen Menschen dort oder Du hast einfach keine Lust im Monat 30 Euro für etwas auszugeben, dass du am Ende sowieso nicht nutzt und dann für mindestens 1 Jahr an der Backe hast.

Du bist einfach nicht der Studio-Typ. Was soll’s?

Trotzdem willst du jetzt noch die Kurve kriegen und fitter, gesünder werden. Ganz Frauen-Zeitschrift-Klischee-mäßig könnte ich jetzt noch das Bikinifigur-Argument raushauen, aber so eine Seite ist das hier nicht.

Also egal ob Jahresanfang, Hochsommer oder Herbst: Zeit zum fitter werden ist immer und ja auch ohne Studio ist das möglich.

Ich selbst bin bei FitX angemeldet, nutze aber trotzdem sehr gerne unsere 4 Wände wenn ich mal keine Lust habe ins Studio zu fahren.

Alles was du brauchst sind eine Matte und dein Smartphone.

Im GooglePlay- sowie auch im Applestore gibt es unzählige Fitness-Apps die du (kostenlos) ausprobieren kannst. Außerdem bietet dir Youtube unendliche Möglichkeiten um ebenfalls kostenlos fitter zu werden.

Tanzen, HIIT-Training, Bauch-Beine-Po, die Liste ist lang, da kommt niemals Langeweile auf!

Du fragst dich was ich dann zuhause sportlich veranstalte? Hier meine Lieblingsapps und Youtube-Videos, die Spaß bringen, ordentlich powern und fit machen.

  • Runtastic Results / APP

Damit habe ich im Januar 2017 angefangen. In der kostenlosen Version hast du einige Workouts und Übungen zum Ausprobieren, aber mit dem Trainingsplan in der Vollversion macht die App besonders Spaß. Zum Start beantwortest du ein paar Fragen und dann machst du einen Fitnesstest um der App zu ermöglichen einen für dich optimalen Trainingsplan zu erstellen. Dann kannst du wöchentlich wählen wie viele Workouts du machen möchtest ( 3, 4 oder 5). Außerdem kannst du ein Cardio-Ziel wählen ( z.B. 30 Minuten). Die App hat noch weitere Features, aber dazu und von meinen Erfahrungen damit erzähle ich mehr im nächsten Beitrag. Wenn du schon mal schnuppern möchtest kommst du hier auf die Runtastic Seite.

  • Interval TImer / APP

Diese App benutze ich beim funktionellen Training. Man kann eigene Intervalle einstellen und muss nicht ständig auf die Uhr schauen. Wenn Du funktionelles Training nicht kennst schau dir hier mein funktionelles Workout an und probier es aus. Es dauert keine 30 Minuten ist aber echt anstrengend, wie man mir auf den Bildern ansieht. Wenn man, wie ich, den ganzen Tag im Büro sitzt ist dies genau das richtige Workout. Hier findest du den Timer den ich benutze in GooglePlay und hier das Pendant im AppleStore

  • Tiffany Rothe Workouts / YOUTUBE

Tiffanys Workouts sind kurz aber knackig und mit Ihrer guten Laune steckt sie mich immer an. Mein Lieblingsworkout ist dieses hier. Es ist nur 11 Minuten lang, aber ich bin jedesmal erstaunt wie effektiv es ist.

  • Popsugar Fitness / YOUTUBE

Hier gibt es Tanz-, Ausdauer- und Kraftworkouts in allen Variationen. Die Dance-Workouts machen besonders Spaß, da merkt man die Anstrengung kaum und die Zeit verfliegt.

  • Eva Valdes / YOUTUBE

Dance, dance, dance. Eva bewegt sich so leicht, da bekommt man direkt Lust mitzumachen. Zwar muss man erstmal in den „Zumba-Flow“ kommen, aber schon nach kurzer Zeit packt es einen. Mein Go-to Video, das immer wieder herhalten muss:

  • Blogilates / YOUTUBE

Cassey ist ja fast schon Kult! Ihre Workouts sind effektiv, anstrengend und machen tierisch Spaß. Casseys Art ist so charmant und motivierend, da klickt man sich nur so durch Ihre Videos. Aber Achtung: Suchtgefahr!

Und um das Ganze abzurunden darf Musik nicht fehlen, wenn man gerade keine Lust auf Youtube hat.

  • Spotify / APP

Klar kennst Du Spotify oder nicht? Der Musik streaming Dienst hält für dich tausende von Songs und Playlists bereit. Playlists für Kraftsport, Cardio und Fitness gibt es en masse. Du wirst schon deine Sahnestücke herausfiltern. Ob kostenlose oder Vollversion, Spotify hat mich bisher immer motivieren können. Läuft außerdem reibungslos in Kombination mit Runtastic Results, ohne das sich die Apps tontechnisch in die Quere kommen.

Also: Egal ob du nun mit einer der Apps trainierst, die Mädels auf Youtube deinen Privatkurs leiten lässt oder mit Spotify im Hintergrund dein eigenes Workout durchziehst. I want to know. Lass mich in den Kommentaren wissen was du zuhause sportlich so treibst!

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen :