posts

Endlich Sonne & Vitamin D

VITAMINSONNE.jpgEs ist morgens. Vogelgezwitscher und  strahlendblauer Himmel. Die Sonne scheint klar und weich durch das noch vom letzten Regen fleckige Schlafzimmerfenster und der hereinströmende, milde Luftzug lässt auf einen herrlichen Frühlingstag hoffen.

Wie vom Wetterbericht vorhergesagt, sollen an diesem Wochenende die Temperaturen bereits auf über 20 Grad steigen, die Leute aus den 4 Wänden  locken und Ihnen in Ihren leichten Jacken und optimistisch darunter angezogenen T-Shirts die Laune versüßen. Beim Gedanken an das sonnige Wochenende hatte ich schon die Tage vorher großartige Laune. Die Lust auf Café-Besuche, Spaziergänge und  Sport-Sessions im Freien steigt um gefühlte 1000 % bei der Aussicht auf so tolles Wetter.

Passend zum Frühlings- bzw. fast schon Frühsommerwetter ploppte nochmal die Information durch die Medien, wie wichtig Sonnenlicht und Vitamin-D für den menschlichen Körper ist.

Da der menschliche Körper Vitamin-D nicht selbst synthetisieren kann, muss es über die Nahrung aufgenommen und mithilfe des Sonnenlichts hergestellt werden. Über die Nahrung kann jedoch nur ein sehr geringer Teil des Vitamin-D Bedarfs gedeckt werden.

Also muss Sonne her.

Wer pro Tag 10-15 Minuten Sonnenlicht tankt kann Herz-Kreislauf Erkrankungen, Diabetes, Osteoporose, Depressionen, Alzheimer und Abgeschlagenheit vorbeugen und boostet damit auch noch sein Immunsystem und schützt sich vor Infekten. Allerdings muss das Sonnenlicht ungefiltert aufgenommen werden. Das heißt keine Sonnencreme in den ersten 10-15 Minuten benutzen, denn diese hemmt die Aufnahme der UVB Strahlen, die zur Vitamin-D Synthese nötig sind.

Weiterhin ist es auch wichtig wie stark die Sonne scheint, wie viele Klamotten Du trägst und auch auf welchem Breitengrad Du auf unserer schönen Erde lebst. Wohnst Du auf einem nördlicherem Breitengrad als der von Barcelona oder Rom, dann kannst Du nur zwischen März und Oktober Vitamin-D tanken. Dann steht die Sonne nah genug um die Produktion in Gang zu setzen. Im Herbst und Winter kann ein Vitamin-D Mangel auftreten, wenn durch die weitere Entfernung der Sonne, der Wolken und der dickeren Kleidung kaum Strahlung auf Deine Haut trifft.

sunWurde uns nicht jahrelang gepredigt, dass es wichtig sei, am besten schon mit der Tagescreme GANZJÄHRIG einen Lichtschtzfaktor aufzutragen?

Tatsächlich hat man herausgefunden, dass Personen die ganzjährig einen Lichtschutzfaktor tragen, schneller einen Vitamin-D Mangel entwickeln. Das wenige UVB-Licht , welches in den kälteren Jahreszeiten die Haut erreicht, wird durch die Cremes mit LSF geblockt und durch den Mangel können Depressionen, Infekte, Herz-Kreislauf-Erkrankungen zunehmen oder sich verschlimmern. In der Drogerie gibt es Nahrungsergänzungsmittel um dem Körper Vitamin-D zuzuführen, jedoch wissen Du und Ich genau welche Variante der Vitamin-D -Quellen die gesündere ist.

Also: Ab nach draußen, am besten nackt, ohne Sonnencreme und am besten vorher  in eine Stadt ziehen, deren Breitengrad nicht über dem von Barcelona oder Rom hinausgeht. Dann hast Du gute Chancen auf eine ordentliche Portion des Power Vitamins, auch wenn noch nicht Hochsommer ist. Wenn Du nicht sicher bist ob Beschwerden von einer Vitamin-D-Mangel herrühren, kann Dir Dein Hausarzt helfen.

Übrigens: Wenn der Körper ausreichend Vitamin-D gebildet hat, stoppt er die Produktion automatisch. Spätestens nach 15-20 Minuten in der prallen Hochsommer-Sonne solltest Du trotzdem Deine Haut schützen, den sonst wartet ein fieser Sonnenbrand.

Benutzt Du auch eine Tagescreme mit LSF oder benutzt Du Sonnenschutzcremes hauptsächlich im Sommer?

5 Kommentare zu “Endlich Sonne & Vitamin D

  1. Ich habe es mir letzte Woche Freitag im Liegestuhl auf dem Balkon bequem gemacht und nach einer halben Stunde Sonnencreme aufgetragen…leider zu spät, hatte schon den ersten roten „Touch“ auf den Wangen 😦
    Aber dennoch tat es so unheimlich gut wieder Sonne tanken zu können, freue mich schon, wenn der Sommer dann wieder richtig Einzug bei uns hält…

    Gefällt 1 Person

Jetzt bist Du gefragt. Was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s