Mein FitMissPath/posts

#7 Die Pille abgesetzt – Mein Fitmisspath

Pille-absetzen.jpgAngefangen die Pille zu nehmen habe ich mit circa 16 Jahren. Ich hatte Hautprobleme und wollte etwas dagegen unternehmen. Verhüten wollte ich auch. Dass mir mein Frauenarzt zu der Pille riet war nur logisch.

Die Pille enthält meist eine Kombination aus Hormonen, wie z.B. Östrogen und Gestagen (in der Dosierung unterschiedlich). Die Pille bewirkt, dass der Eisprung verhindert wird (es reift auch erst keine Eizelle) und dass der Schleim in der Gebärmutterhalskanal verdickt wird, dass Spermien nicht durchdringen können. Sie wird normalerweise an 21 Tagen eingenommen, danach folgt eine 7-tägige Pause, in  welcher die Blutung erfolgt.

Nach 3 Monaten Einnahme wurde meine Haut immer besser und war irgendwann wirklich makellos, fein und einfach ein Traum. Klar, ich habe mich darüber gefreut. Nebenwirkungen habe ich nicht festgestellt und habe die Pille nun bis vor einem Monat genommen. Das heißt insgesamt 13 Jahre habe ich sie eingeschmissen und mir nie Gedanken darüber gemacht was der Preis dafür ist so einfach und bequem zu verhüten und als „Nebenwirkung“ eine tolle Haut zu bekommen.

Jetzt habe ich seit Mitte/Ende letzten Jahres mal bewusst darauf geachtet, wie es mir (psychisch) geht, wie mein Körper auf verschiedene Dinge reagiert, habe auch zum Thema recherchiert und war geschockt was da so ans Licht kam:

  • Libido futsch

Was ist das? Ich kann mich kaum dran erinnern mal richtig Lust gehabt zu haben.

  • Depressive Verstimmungen / Phasen

Hatte ich in den letzten Jahren immer wieder mal, aber nie so ernst genommen oder auf die Pille bezogen

  • Ängstlichkeit und Unsicherheit

Ich dachte : „Ok, so bin ich einfach.“ Quatsch. Damit hatte ich vor der Pille niemals Probleme. Wenn ich in der S-Bahn sitze und mir jemand gegenüber sitzt, werde ich  unglaublich nervös, fange an zu schwitzen und will nur noch weg. Teilweise wollte ich gar nicht aus dem Haus gehen.

  • Wassereinlagerungen

Ich dachte das ist als Frau normal, ist es aber maximal bei Schwangeren (und die Pille gaukelt Deinem Körper vor schwanger zu sein). Die Wassereinlagerungen sind ebenfalls durch die weiblichen Hormone bedingt.

  • verminderter Stoffwechsel und Muskelaufbau

Ich habe von einigen gelesen, die mit Einnahme der Pille etwas abgenommen haben. Die meisten aber nehmen durch die Pille etwas zu. Bei mir sind es seit ich angefangen habe sie zu nehmen ungefähr 12 Kilo. Davon aber auch einiges durch den Job im Büro und meine Faulheit. Tatsächlich höre ich jetzt auch immer öfter, dass Frauen Probleme damit haben Muskeln aufzubauen. Durch die weiblichen Hormone der Pille, fehlt dem Körper Testosteron (was für das Muskelwachstum zuständig ist). Das kann von Frau zu Frau unterschiedlich sein, aber vor der Pille war ich super sportlich und hatte keine Probleme damit Kondition und Kraft zu trainieren und rasch zu verbessern.

Nun habe ich seit Anfang Februar die Pille abgesetzt und bin jetzt knapp 4 Wochen ohne zusätzliche Hormone unterwegs.

Aber merkt man nach 4 Wochen schon etwas?

Oh ja und selbst wenn meine eigene Erwartungshaltung etwas an meinem Befinden geändert hat, dann war es das schon wert. Ich fühle mich besser gelaunt und unternehmungsfreudiger. Ich habe auch das Gefühl viel mehr Energie zu haben und was die Libido angeht kann ich nur sagen: Oh yes ;-P . Meine Nieren haben anscheinend auch ständig was zu tun. da ich die ganze Zeit auf Klo renne. Meine Haut hat sich bisher nicht verschlechtert, so weit so gut. Da ich jetzt auch wieder Sport treiben darf, bin ich gespannt was die nächsten Monate bringen. Ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden, denn es dauert seine Zeit bis sich alles eingependelt hat 🙂 Aber so weit bin ich schonmal zufrieden mit dem ersten Monat ohne hormonelle Verhütung.

Dir brennt da noch eine Frage auf dem Lippen, oder?

„Hast Du nicht Angst schwanger zu werden?“ oder „Ist Verhütung nicht jetzt komplizierter?“  Natürlich ist es jetzt ungewohnt wieder aktiv an Verhütung denken zu müssen. Vorher habe ich mir einmal am Tag eine Pille eingeworfen und damit war das Thema erledigt. Nur blöd wenn man dann NIE Lust hat. Da ist mir ist das Rumgefummele mit Kondom /  Diaphragma allemal lieber, obwohl da auch ein bisschen Unsicherheit mit der Zuverlässigkeit dieser Verhütungsmethoden aufkommt. Dies ist aber der (geringere) Preis, den ich meiner psychischen und physischen Gesundheit zuliebe gerne zahle.

Wie verhütest Du? Hast Du ähnliche Erfahrungen mit der Pille gemacht?

Hier findest Du die anderen Teile von „Mein Fitmisspath“

36 Kommentare zu “#7 Die Pille abgesetzt – Mein Fitmisspath

  1. Super Beitrag!
    Ich habe vor einigen Monaten (ich glaube, es sind nun mittlerweile 2 Monate, also 8 Wochen) ebenfalls die Pille abgesetzt – aus denselben Gründen wie du. (Libido – was ist das?)

    Gedankenlos habe ich sie ebenfalls seit meinem 16. Lebensjahr genommen, weil sie mir von der Frauenärztin verschrieben wurde und das ja irgendwie alle so machen. Sensibilisiert wurde ich, als im letzten Jahr zunehmend die Berichte über Thromboseanfälle und entsprechende Klagen gegen die Pharmakonzerne durch die Medien geisterten. Da wurde mir dann nach und nach klar: Der Preis, den ich für meine Bequemlichkeit bezahle, ist mir eindeutig zu hoch!

    Und seitdem ich abgesetzt habe, geht es mir wieder viel besser. Ich habe manchmal endlich wieder gute Laune – vollkommen ohne Grund! Das war vorher undenkbar. 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Jenni, danke Dir 🙂 unglaublich wie man jahrelang mit seiner Gesundheit gespielt hat. Schön dass es dir ohne die Pille auch viel besser geht 🙂 als Jugendliche macht man sich über solche Dinge keine Gedanken, da waren Bequemlichkeit und Verhutungssicherheit am wichtigsten. Aber irgendwann stellt man fest, dass eine gesunde Psyche, ein gesunder Körper und ein natürliches Gefühl für ihn besser sind als alle Vorteile die einem die Ärzte versprechen. Wünsche dir ein schönes Wochenende :* LG Anna

      Gefällt 1 Person

  2. Heeey,
    Ein toller Post.
    Damals vor 4 Jahren habe ich mit der Pille angefangen da ich eine ganze schlechte Haut hatte und vieles ausprobiert habe und mir nichts wirklich geholfen hat, das ich zur Pille greifen musste.
    Letztes jahr November habe ich die Pille abgesetzt und ich freue mich das meine Haut bisjetzt noch nicht schlechter geworden ist. Es gibt viele Risiken und Nebenwirkungen von der man nicht viel weiß und das hat mir Angst gemacht das ich sie abgesetzt habe ….

    InLove,
    Ayat von http://www.Flashyurface.blogspot.de

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Ayat, ja, die haben mir auch Angst gemacht. Vor allem auch weil die Ärzte zwar auf Nachfrage damit rausrücken aber auch nicht viel über die Nebenwirkungen wissen. Schön zu hören,dass deine Haut sich nicht verschlechtert hat. Da habe ich Hoffnung, dass es bei mir auch so ist 🙂 LG Anna

      Gefällt mir

  3. Ich habe die Pille zwar aus anderen Gründen abgesetzt und muss sagen, dass es mir in den sieben Monaten ohne Pille gar nicht gut ging. Das schlimmste waren die Schmerzen während der Regelblutung. Die waren genauso schlimm wie früher bevor ich die Pille genommen habe. Kein Schmerz- oder Wärmemittel hat geholfen, zur Arbeit konnte ich auch nicht gehen, da ich vor Krämpfen kaum aufrecht stehen konnte. Dazu extremer Haarausfall, schneller fettige Haare, starkes Schwitzen mit Geruch und die Haut wurde mit der Zeit auch schlimmer. Die Libido war an genau einem Tag besser. Die ersten Monate nach Pilleabsetzen habe ich kaum etwas gemerkt davon, das kam alles mit der Zeit. Ich mochte mich selbst nicht leiden und nicht riechen und fand das alles so schlimm, dass ich sie wieder genommen habe. Für mich funktioniert es so besser.

    Viele Grüße
    Stephie

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Stephie, habe ich auch gehört, dass es einige gibt denen es mit der Pille besser geht. Eine Freundin von mir hatte ohne Pille auch schlimmste Krämpfe und Migräne. Es kann also auch schlechter werden, wenn man sie absetzt 😦 Wünsche dir ein schönes Wochenende. LG Anna

      Gefällt mir

      • Ihr Lieben, nach Absetzen der Pille braucht der Körper ca. 2 Jahre (!!!), um wieder einen normalen und geregelten Hormonhaushalt zu haben. Es kann daher nach einem oder gar sechs Monaten noch nicht beurteilt werden, ob es dem Körper gut tat, die Pille abzusetzen. Es ist wichtig sich Zeit zu geben und dazu gehört eben auch, die Phase der fettigen Haare, auftretende Akne, Hormonschwankungen usw. ggf. zu überstehen. Der Körper befindet sich nach dem Absetzten quasi auf Entzug und durch die frühe Einnahme (meist während der Pubertät), hat der Körper seinen „Erwachsenen Hormonhaushalt“ nie entwickelt. Diese natürliche Phase wurde unterdrückt und er hat dies nachzuholen. Das braucht aber Zeit und dementsprechend Geduld. Dass dies hart ist und oft unschön … verständlich, aber nötig! Denn früher oder später muss die Pille abgesetzt werden (Alter, Kinderwunsch etc.) und somit das Absetzten und Durchmachen dieser Phase unumgänglich! Bei einigen ist es heftiger, bei anderen nicht. Aber wie gesagt, erst nach vielen vielen Monaten kann man beurteilen, wie der Körper auf das Absetzten reagiert. 🙂 Trotzdem ein toller Beitrag, der ein sehr wichtiges Thema anspricht! LG Nessa

        Gefällt 2 Personen

      • Hi Vanessa, danke für deinen Kommentar. Da hast du vollkommen recht, darauf habe ich mich vorbereitet und gehe trotzdem positiv an das was kommt ran. Den egal was mein Körper durch machen muss, lieber früher als später, aber diese Phase nehme ich gerne in Kauf, denn, wie du sagst, sie ist nötig um langsam aber stetig das Gleichgewicht wieder zu finden. Hab ein schönes Wochenende. LG Anna

        Gefällt mir

      • Liebe Vanessa,

        das ist mir auch bewusst, dass es lange dauert bis sich der Körper wieder einpendelt. Die Beschwerden mit dem Schwitzen und den starken Krämpfen hatte ich schon vor der Pille und möchte das echt nicht wieder haben. Ich habe mich noch nie so unwohl in meinem Körper gefühlt und hatte das Gefühl, jeder könne meinen Körpergeruch riechen. Und während der Regelblutung war ich zu nichts imstande. Da musste ich mich schon früher während der Schulzeit immer hinlegen, weil nichts mehr ging. Ich konnte nicht stehen, nicht laufen und keines der Schmerzmedikamente oder Wärme half. Die Entscheidung liegt ja eh bei jedem selbst. Ich werde mich bei meinem nächsten Frauenartbesuch erkundigen, ob es vielleicht noch eine andere Möglichkeit gibt. Für mich wiegen die Vorteile aktuell und auch in den letzten Jahren mehr als die Nachteile, da es mir mit Pille nie schlecht ging.

        Viele Grüße
        Stephie

        Gefällt 1 Person

      • Die Pille hat eben die Eigenschaft zur gleichen Zeit ein Wundermittel und ein Teufelszeug zu sein! Jede muss eben schauen, was für sie das Beste ist! Egal bei welcher Entscheidung … Ich wünsche euch Erfolg damit und dass es euch gut geht, denn das ist die Hauptsache! 💕

        Gefällt 1 Person

  4. Hallo Anna!
    Interessant zu sehen dass es Mädels mit ähnlichen Erfahrungen gibt.
    Bei mir genauso, mit 16 die Pille verschrieben bekommen und 13 Jahre lang mit diesen künstlichen Hormonen verhütet, ohne zu wissen was das eigentlich genau mit dem Körper macht (Hormone sind ja schließlich für mehr als nur die Fortpflanzung zuständig). Jetzt wünschte ich mir dass die Aufklärung in der Schule, sich nicht nur auf „wie wird man nicht schwanger“ beschränkt hätte.
    Ich hab die Pille letztes Jahr im Juni abgesetzt und abgesehen davon dass es mir besser ging weil ich einfach ein besseres Gefühl ohne habe, hat sich ein halbes Jahr lang nichts getan. Und mit nichts meine ich auch nichts. Gar nichts.
    Es kam mir so vor als wüsste mein Körper ohne Pille gar nicht mehr was er zu tun hat (was mich nur noch mehr an der Pille zweifeln lies 😉 ).
    Dann ist auch mein Körper wieder aufgewacht, mit überschwänglichem Elan.
    Extrem fettige Haut und Haare, die dazugehörigen Pickel, die ich früher nur im Gesicht hatte, verbreiteten sich auf Rücken und Kopf. Großartig! Diese extreme Phase hat ca. 1 Monat angehalten, mittlerweile pendelt sich das ganze wieder ein.
    Mein durchschnittlicher Zyklus dauert 75 Tage… aber auch das wird besser, der Körper lernt sich wieder ein 🙂

    Alles in allem geht es mir viel besser, bessere Laune, weniger Zweifel oder irrationale Gefühlsausbrüche 🙂
    Auch wenn das Absetzen nicht ganz problemlos verläuft, für mich gibt es keine Hormone mehr 🙂
    LG Carina

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Carina, schön zu hören dass es sich bei dir langsam wieder einpendelt 🙂 ich habe mich schon mental auf solche „Nebenwirkungen“ des wieder- Einpendelns vorbereitet. Es gibt so viele unterschiedliche Erfahrungen, von denen Frauen in diversen Foren berichten, aber egal was da auf einen zu kommt, am Ende fühlen sich die meisten in ihrer Haut wohler. Ich glaube mit einem besseren Körpergefühl und weniger Zweifeln an sich selbst, können einem solche extremen Phasen, wie du sie erlebt hast, emotional nicht mehr so viel anhaben und man geht anders damit um 🙂 Wünsche dir ein schönes Wochenende. LG Anna

      Gefällt mir

  5. 😉 ich hab die Pille nach nur 5 Jahren Einnahme abgesetzt, das war zu der Zeit, als man immermehr hörte, wie sehr die Östrogene unsere Umwelt beeinflussen, da wir sie ja auch durch unseren Urin ausscheiden. Tatsächlich denke ich, geht’s mir allgemein, Blutbild, Haut, etc gerade deswegen so gut, da ich meinen Körper nie unnötig wie es sein muss, belastet habe

    Gefällt 1 Person

      • Ja das mit der Umweltbelastung stimmt. Die künstlichen Hormone der Pille werden von unserem Körper wieder ausgeschieden, im Gegensatz zu den Körpereigenen und wirken sich halt auf Wasserorganismen aus.
        Muss da mein Wissen wieder auffrischen, is auch schon ein Weilchen her.

        Gefällt 1 Person

  6. sehr interessant, ich nehm meine Pille nun schons eit ich 14 bin, sprich 14 Jahre, komme damit aber eigentlich gut zurecht. Was ich mich aber vor allem frage, wie verhütet ihr denn nun, wo ihr die Pille abgesetzt habt?

    lg

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Melanie, danke für deinen Kommentar 🙂 meine neuen Verhütungs-Methoden stehen im Beitrag. Ist etwas komplizierter als vorher, aber funktioniert auch. Da hatte ich auch etwas Sorge, bevor ich die Pille abgesetzt habe. LG Anna

      Gefällt mir

  7. Hallo Anna,
    Ich finde es toll, dass Du auf das Thema aufmerksam machst.
    Die Pille wird viel zu gedankenlos eingenommen und auch viel zu schnell von den Ärzten verschieben.
    Die Pharmaindustrie ist da ja auch sehr aktiv …
    Nur glaube ich, dass Du nach vier(!) Wochen noch nicht wirklich etwas merken kannst.
    Ich wünsche Dir, dass bei Dir alles glatt läuft. Allerdings glaube ich , dass der bisherige Effekt nach nur 4 Wochen lediglich psychisch bedingt sind. … Aber das ist auch schon mal gut. Wichtig ist, dass es Dir gut geht 🙂

    Ich habe vor 2 Jahren auch die Pille abgesetzt und habe nun arge Probleme.
    Die Pille hat meinen Körper total kaputt gemacht.
    Seit Absetzen leide ich unter Spätakne (mit 28 hat man da echt keine Lust mehr drauf) und habe seither auch nur 1x meine Regel bekommen.
    Selbst wenn ich nun hätte schwanger werden wollen, würde das überhaupt nicht funktionieren.
    Damit habe ich es auch nicht so eilig. Es wäre nur schön, wenn meine Körper einfach normal und natürlich funktionieren würde.
    Der Pille gebe ich an all dem die Schuld. Ich habe mit 16/17 angefangen und die 11 Jahre genommen.
    Heute ist es schwierig Ärzte zu finden, die hierbei wirklich helfen. Meine letzte Ärztin sagte mir ich solle mich entspannen und dann wird das schon (nach über 1 Jahr) oder sonst wieder die Pille nehmen, jedoch eine andere.., na toll!
    Ein Termin beim Endokrinologen ergab, dass es keineswegs was mit Stress zu tun hat. Den haben wir ja alle mal.
    Also lange Rede nun das Fazit:
    Danke dass Du mit deinem Beitrag auch vielleicht andere Frauen zum Nachdenken bringst.
    Die Pille ist alles andere als unbedenklich (Thrombose u.a.) auch wenn es bei einigen nicht so problemlos verläuft.

    Gefällt 1 Person

    • Moin Sandra, danke für deinen Erfahrungsbericht. Ich habe mich darauf vorbereitet einen langen Weg zu gehen, der hoffentlich letztendlich im wiedergefundenen Gleichgewicht meines Körpers mündet. Gut möglich, dass ich mich aufgrund meiner Erwartungshaltung nach nur 4 Wochen besser fühle, aber wie Du sagst: Hauptsache man fühlt sich besser 😉 ich gehe positiv an die Sache ran und jede Veränderung bedeutet dass mein Körper dabei ist sich wieder neu zu finden, nach 13 Jahren kein einfacher und schneller Prozess. Ich hoffe es entwickelt sich bei dir letztendlich alles zum Guten, ich wünsche Dir alles Gute dafür. Hab noch einen schönen Sonntag. LG Anna

      Gefällt mir

  8. Interessanter Post 🙂
    Ich habe auch schonmal versucht die Pille abzusetzen, aber eher aus blöderen Gründen. Einfach weil ich abnehmen wollte. Ich habe die Pille früher extra für die Gewichtszunahme bekommen, da ich irgendeine Hormonstörung hatte. Habe insgesamt 10kg zugelegt, davor war ich etwas Untergewichtig.
    Naja, lange habe ich das nicht ausgehalten, da ich das unsichere Gefühl nicht mag und Kondome erst recht nicht.
    Ich glabe dir vollkommen, dass du dich besser fühlst, da es ja auch heißt Schwangere haben ihre Stimmungsschankungen etc. Und mit der Pille ist man ja sozusagen schwanger.

    LootieLoo’s plastic world

    Gefällt 1 Person

    • Hi Thao, danke für deinen Kommentar. Das unsichere Gefühl ist wirklich nicht schön, da hast Du recht. Aber in Kombi von Kondom und Diaphragma geht es auf jeden Fall. Ist zwar „aufwändiger“ aber für mich noch ok. Das die Pille auch verschrieben wird um zuzunehmen wusste ich nicht, aber bei der Wirkung auf die meisten Frauen kein Wunder 😀 Wünsche dir einen schönen Tag. LG Anna

      Gefällt mir

  9. Pingback: Seed Cycling: Hormone natürlich in Balance? – FitMissPath

  10. Pingback: #8 Update: Die Pille abgesetzt – Was hat sich verändert? – Mein Fitmisspath – FitMissPath

  11. Pingback: #9 Kupferspirale – alternative zur Pille – meine Erfahrung & allgemeine Infos – mein Fitmisspath – FitMissPath

  12. Hey Anna 🙂

    Ohhh, das kommt mir sehr bekannt vor.
    Ich bin seit über 2 Jahren pillenfrei und würde sie nie wieder freiwillig nehmen!

    Was das Thema Verhütung angeht… Auch wenn viele es immer als „unsicher“, „Pi mal Daumen“ etc. verteufeln… ich mache seitdem NFP… und bin immer noch nicht schwanger 😉

    Meine persönliche Story dazu findest du hier: http://lebenalacarte.de/pille-nie-wieder-fazit-nach-2-jahren-ohne-hormone/

    Schöne Grüße,
    Caro

    Gefällt 1 Person

  13. Pingback: #10 Update : Pille abgesetzt – 9 Monate pillenfrei- Mein FitMissPath – FitMissPath

Jetzt bist Du gefragt. Was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s