posts

Behind the Blog-Scenes: Mein mini-Büro

1456228388925.jpgIch mag es bunt, lebendig und fröhlich. Das kann man beim ersten Blick auf diese Website erkennen und auch unsere Wohnung spiegelt diese Farbenliebe und Dekolust an allen möglichen Ecken wieder.

Mein persönliches Herzstück der Wohnung (und gleichzeitig auch der kleinste „Raum“ hier) ist mein kleines Büro. Hier lese ich das Internet leer, recherchiere für neue Artrikel, bearbeite Fotos und erstelle neue Blogposts, die Ihr dann immer Samstags zu lesen bekommt 🙂

Beim Umzug 2014 hatte ich mir vorgenommen einen kleinen Bereich für mich zu schaffen, ein kleines Büro, eingerichtet nach meinem Geschmack. Das „Büro“ in der alten Wohnung war bloß ein Schreibtisch in der Schlafzimmer Ecke. Kreativität? Fehlanzeige. Also kaufte ich Farbe, Möbel (Second-Hand Schreibtisch + Stuhl, beides Ikea) und Deko für meinen Büro-Traum. Nach dem Umzug war es der erste fertige Platz in der Wohnung. Das ich bald einen Blog starten und mir das Arbeiten hier noch um einiges mehr Spaß machen würde, wusste ich zu dem Zeitpunkt noch nicht.

Der Stuhl wurde kurzerhand umgestrichen (sitzen darauf ist leider nicht optimal, ein richtiger Bürostuhl muss her…)  und eine liebe DIY-talentierte Freundin hat mir dann noch die wunderschöne Pinnwand geschenkt ( ein Holzrahmen vom Trödel, neu lackiert & mit Stoff bezogen) und damit dem kleinen Arbeitsplatz einen Rahmen gegeben.

IMG_9330-1Natürlich durften auch kleine Accessoires nicht fehlen. Die Vintage-Camera ist vom Trödel (das mini Stativ mit biegsamen Beinen ist ein mini-Gorillapod, gibts zum Beispiel hier), der Objektiv-Becher ist eigentlich für Kaffee gedacht, nun haben dort aber meine Stifte und Marker ihr Zuhause gefunden (den gibts zum Beispiel hier).  Wegen der Mieze sind leider echte Blumen nicht drin ( die werden sofort angeknabbert!), deshalb habe ich in der gesamten Wohnung kleine, künstliche Blumen und Pflänzchen (sehen doch fast echt aus oder? Bilder ganz unten im Beitrag 🙂 ).

Mein absolutes Lieblingsstück ist die Tastatur, die sich wunderbar in die Farbenwelt des Büros einfügt. Wer sich für so eine Tastatur interessiert: es ist eine PLU ML-87 (Cherry MX). Ich habe sie vor einigen Jahren geschenkt bekommen, deshalb kann ich leider nicht sagen ob es sie noch zu kaufen gibt  😦 .

Mir fehlt zur Zeit nur noch ein Platz für Papiere, Notizen etc, dafür ist der Schreibtisch nun doch etwas zu klein. Aber da finde ich schon eine Lösung.

Ich hoffe Dir hat mein kleiner Büro-Einblick gefallen. Hast Du auch ein kleines Büro oder doch eher einen Laptop mit dem Du von überall in der Wohnung aus arbeiten kannst? Ich bin gespannt auf Deinen Kommentar.

Das könnte Dir auch gefallen:

23 Kommentare zu “Behind the Blog-Scenes: Mein mini-Büro

  1. Die Tastatur ist echt toll 😀 Ich habe die Tage auch erst „mein“ Büro vorgestellt, jedoch habe ich wesentlich mehr Platz, weil ich wirklich einen kompletten großen Raum für mich habe, dadurch einen großen Eckschreibtisch aufstellen konnte und ja, ich brauche so viel Platz 😀

    Aber deine Ecke sieht definitiv gemütlich aus und ich mag die Farben in Kombination total!!!

    Gefällt 1 Person

  2. Hi Anna, also die Tastatur wäre mir persönlich nichts. Obwohl ich gar nichts gg Rosa habe, aber die Variante ist mir zu strange. Aber eine andere Frage die sich mir aufdrängt ist: „Warum sind da keine Buchstaben drauf?“ Ich vermute mal die sind im Laufe der Zeit weggebloggt worden.

    Ich selbst arbeite mit einem Laptop, immer dabei wenn möglich. Meine Ideen sprudeln spontan heraus oder eben nicht. Fallsmein Laptop nicht greifbar ist dann hacke ich meine Ideen schnell in Evernote. Spart Arbeit und ist gut für die Vernetzung meiner Geräte. So dass immer alles da ist sobald es mich packt. LG Tony

    Gefällt 1 Person

    • Hi Tony, kann ich mir vorstellen das Rosa nichts für dich ist 😀 witzig dass dir das mit den Buchstaben aufgefallen ist. Auf den Tasten sind tatsächlich niemals Buchstaben drauf gewesen. Man muss sich dran gewöhnen, aber mittlerweile komme ich ohne die Buchstaben aus 🙂 Evernote habe ich auch auf dem Handy, ist total praktisch da Notizen zu machen. So ein Laptop ist natürlich auch was feines, da ist man so schön flexibel. Wir haben auch überlegt einen anzuschaffen, sind aber noch nicht sicher welchen wir nehmen sollen und ob vielleicht auch ein Tablet reichen würde. Für Bildbearbeitung etc ist ein Laptop sicher leistungsstärker. LG Anna

      Gefällt 1 Person

Jetzt bist Du gefragt. Was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s