posts

Ich esse weil… – eine Selbstanalyse

HungrySchon als Kind habe ich gerne gegessen. Meine Eltern und meine Omas haben leckere Sachen in der Küche gezaubert und ich habe ordentlich zugeschlagen. Unsere Familie war schon immer ein Zusammenschluss von sehr guten Essern und das ohne Gewichtsprobleme zu haben. Ich bin nie wählerisch gewesen und bin es heute auch nicht.

Was mein jetziges Ich aber von meinem damaligem Ich unterscheidet ist der Grund WARUM ich esse und warum manche Polster sich hartnäckig halten.

Dazu fällt mir ein Zitat von Doug Heffernan / King of Queens ein:

Psychologe:  „Wann greifen Sie zum Essen? Wenn Sie glücklich, traurig oder   enttäuscht sind?“
Doug: „Ja.“
Psychologe: „Bei welchen genau?“
Doug: „Bei allen…achso und Langeweile…und wenn‘s juckt.“

Ich könnte  mich jedesmal wegschmeißen bei dieser Szene. Doch sie regt auch zur Selbstanalyse des eigenen Essverhaltens an.

Irgendwann in meinem Leben hat mein Gehirn gelernt, in bestimmten Situationen mit Lust auf Essen zu reagieren. Egal ob ich Hunger habe oder nicht. Bin ich traurig, frustriert, ist mir langweilig o.Ä. sagt mein Gehirn mir: „Ess doch was!“ Dabei ist es meistens etwas Süßes, das verlangt wird.

Nutellabrot, Kekse, Müsli, Schokolade…

Und es wird mit Nachdruck verlangt. Nervosität, Ablenkung und Ausreden warum essen jetzt völlig ok wäre sind Zustände, die mich triezen und mich letztendlich meistens dazu treiben doch zuzugreifen.

Sonntag Abend gegen  22 Uhr, schon wieder:  Ich und mein Liebster auf der Couch, ein Film läuft und in der Werbepause wächst mein Drang in die Küche zu gehen und mir eine Schüssel Müsli zu machen. Anstatt sofort nachzugeben und in die Küche zu gehen, bin ich sitzengeblieben und habe analysiert.

Spürst Du, dass Du wieder Lust (nicht Hunger) aufs Essen bekommst, dann konzentriere Dich auf das Gefühl das es auslöst. Warum willst Du jetzt essen? Schreib es auf, wenn es Dir hilft. Das lenkt Dein Gehirn von der Essenslust ab und zwingt es wieder rational zu denken. Womit sich meistens nach ein paar Minuten auch schon die Lust auf essen in Luft aufgelöst hat.

So war es bei mir letzten Sonntag.

Ich bin sitzengeblieben, habe mich versucht zu  analysieren, bin zum Entschluss gekommen das ich Langeweile hatte (wegen der Werbepause) und habe die Entscheidung getroffen „Das muss jetzt nicht sein!“ Und damit war es gegessen ( Wortwitz-Alarm :D)

Eigentlich recht einfach.  Aber wir sind Sklaven unserer Gehirne und es kann manchmal verdammt schwer sein gegen dieses aus Frust, Trauer, Langeweile etc. – essen anzukämpfen.

Aber es lohnt sich!

Je öfter Du kurz innehältst um Dein Verhalten zu analysieren, desto leichter wird es und desto seltener wirst Du dagegen zu kämpfen haben.

Der Ess-Jieper kann kommen, wir sind gewappnet!

24 Kommentare zu “Ich esse weil… – eine Selbstanalyse

  1. Bei süßem treibt es den Blutzuckerspiegel hoch, was kurzzeitige Glücksgefühle beschert. Senkt der Spiegel ab, fällt man in ein Loch und muss nachladen. Teufelskreis aus dem man komplett ausbrechen muss, sonst wird das nichts, leider.

    Gefällt 2 Personen

  2. Witzig! Ich hab die Selbstanalyse gemacht wie ich zu rauchen aufgehört habe. Und eben in diesen besagten „Werbepausen“ wollte ich auch immer eine rauchen gehen und dann studiert warum ich jetzt unbedingt Nikotin zu mir nehmen muss.. genau wie du sagst, aus Langeweile! 🙂

    Wenn man mal drauf gekommen ist, gehts ganz einfach! Schlimm ists, wenn der Freund nicht analysiert und sich in der Werbepause Popcorn macht und damit neben dir Platz nimmt 😀

    Gefällt 1 Person

  3. Is ja witzig. Ich habe mir vor ein paar Tagen über genau dasselbe Thema Gedanken gemacht. 🙂

    Aus eigener Erfahrung kenne ich das Problem nicht, mein Partner allerdings umso mehr 😉 Er hat mich sozusagen inspiriert für diese Gedanken, was dann zu einer ganz witzigen Diskussion geführt hat…

    Viele haben ja das „Gefühl hungrig zu sein“, sind es aber tatsächlich gar nicht. Ich denke ein großer Schritt ist schonmal getan, wenn man dieses „Gefühl“ vom wahren Hunger unterscheiden kann…das sehe ich genauso wie du.

    Vielleicht hilft es auch sich in Erinnerung zu rufen, dass sehr viele Menschen tagelang überhaupt nichts zu essen haben…und wir Essen hier oftmals aus purer Langeweile….das sollte man sich immer mal wieder vor Augen führen…

    LG 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Ich hab grad zwei ganz äh…. außergewöhnliche Telefongespräche hinter mir. Was hab ich mich geärgert! Nach dem ersten Telefongespräch hab ich mir gedacht ich kaufe noch schnell eine Packung Erdnussflips am Heimweg und kühle eine Flasche Wein ein. Nach dem zweiten Telefongespräch hab ich gedacht jetzt renn ich los, ganz lang und weit (ich war aber heute schon 1 Stunde Nordic Walking, die Kraft hätte ich nicht mehr). Dann lese ich deinen Blog. Was wollen mir meine Jieper sagen? Ich bin jetzt wirklich ratlos – soll ich mich einfach noch mehr ärgern?

    Gefällt 1 Person

    • 😄 das kenn ich. Ich denke mir dann “ Ach egal, ich hau mir das jetzt rein.“ Meistens will man sich mit essen trösten, sich aufmuntern oder sich ablenken. Aber mit Musik geht das zum Beispiel auch, oder mit Bewegung. Ich setz mich dann auch gerne an den PC und bastel mit diversen Programmen z.B. Paint rum (z.B für ein neues Logo oder ein Beitragsbild bearbeiten) das holt mich schnell wieder runter und ich kann mit Abstand auf das was mich geärgert hat blicken. Dann ist meistens schon der gröbste verflogen und ich hab keine Lust mehr was zu essen. Aber wenn du den Drang zu Bewegung hast, ist doch super. Selbst wenn du schon Walken warst, ein bisschen tanzen im Wohnzimmer hilft auch. Ich komm mir da manchmal doof bei vor, aber mir hilfts. Vielleicht findest du deine optimalen Jieper-Killer bald, dann können die Flips dir nicht mehr schmeicheln 😊 ich hoffe ich hab dich hier jetzt nicht zugelabert 😄 LG

      Gefällt mir

Jetzt bist Du gefragt. Was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s